JORDAHL GmbH gewinnt Innovationspreis

Auszeichnung auf den 59. BetonTagen

Neu-Ulm – Die JORDAHL GMBH in Berlin ist der Gewinner des Innovationspreises der Zulieferindustrie Betonbauteile 2015. Sie erhielt die Auszeichnung in der Kategorie Herstellungstechnik für die innovativen Aussparungskörper JORDAHL® Innogain JIG, die das Herstellen von Löchern und Aussparungen im Beton wesentlich erleichtern und verbessern. Die Preisverleihung fand am 24. Februar 2015 im Rahmen der Eröffnung der 59. BetonTage in Neu-Ulm statt.

Innovative Funktionsweise
JORDAHL® Innogain JIG bestehen aus einem robusten Stahlkern und einer flexiblen Hülle. Durch den stählernen Kern ermöglichen sie eine einfache Montage vor dem Betonieren. Beim Herausziehen verringert sich automatisch der Durchmesser der Hülle, so dass JORDAHL® Innogain JIG problemlos aus dem Betonteil herausgezogen werden kann. Das Ergebnis ist eine saubere Aussparung. Durch die geschlossenzellige Oberfläche bleibt kein Beton haften und man kann sie sofort wiederverwenden.

Bisher werden Löcher rund Aussparungen in Beton hergestellt, indem im Nachhinein ein Loch gebohrt wird oder die betreffende Stelle vorher ausgespart wird, z. B. mit Hilfe von Hüllwellrohren, Holzschalungen oder anderen Füllmitteln wie Styropor®. Das Ergebnis ist oft nicht zufriedenstellend: Geringe Maßhaltigkeit und Winkligkeit, Rostfahnen oder Kiesnester, die durch die Undichtigkeit der Schalkörper entstehen, führen zu einem mangelnden Erscheinungsbild der Aussparungen und zu einer reduzierten Beständigkeit des umgebenden Betons.

Vorteile für Fertigteilwerke
Mit JORDAHL® Innogain JIG können Löcher und Aussparungen leichter, schneller und präziser als beim Bohren und Einschalen erstellt werden, dadurch sind ein genaueres Arbeiten, eine geringere Fehlerquote und eine Optimierung des Arbeitsablaufs möglich. Sie minimieren den Materialverbrauch und den Arbeitseinsatz, sind wiederverwendbar und verbessern die Optik des Produktes.

Anstrengendes und arbeitsintensives Bohren, Staub und Lärm kann mit dieser Innovation umgangen werden, die Gesundheit der Mitarbeiter wird dadurch geschont.

Der Innovationspreis der Zulieferindustrie Betonbauteile wird jährlich von der FBF Betondienst GmbH, Veranstalter der BetonTage, und der Fachzeitschrift BFT INTERNATIONAL Betonwerk + Fertigteil-Technik ausgelobt und ist insgesamt mit 3.000 € dotiert. Prämiert werden Innovationen aus den Bereichen Betontechnologie, Herstellungstechnik, Bewehrungs- und Befestigungstechnik, Maschinen- und Anlagetechnik, Automation sowie Dienstleistung. Bewertungskriterien sind der Innovationsgrad und die Originalität des Vorschlags, die Relevanz für die Betonfertigteilindustrie, das Markt- und Anwendungspotenzial sowie die Berücksichtigung von technologischen Standards.

37 Zeilen, 337 Wörter, 2.688 Zeichen inkl. Leerzeichen
Der Abdruck ist honorarfrei. Wir bitten um ein Belegexemplar.